WIR SIND DA | Wenn Sie uns brauchen

Sehr geehrte Angehörige,
sehr geehrte Betreuerinnen und Betreuer,

Informationen zur Besucherregelung; Stand 24.11.2021:

Aufgrund des angepassten Infektionsschutzgesetzes gelten ab dem 24. November für das St. Clara folgende Regelungen.

 

Besuche in der Einrichtung:

  • Jeder Besucher muss einen negativen PCR (nicht älter als 48 Std.) - bzw. Antigen (nicht älter als 24 Std.)- Schnelltest vorweisen. Wir testen Sie kostenfrei. Die Testzeiten in der Einrichtung sind:

 

  Montag bis Freitag und an Sonn- und Feiertagen von 14.30 bis 17.00 Uhr

 

  • Besuche können von Montag bis Freitag in der Zeit von 14.30-17.30 Uhr stattfinden. An Sonn- und Feiertagen ist die Öffnungszeit von 14.30-17.30 Uhr. Abweichend davon können Bewohnerinnen und Bewohner zur Sterbebegleitung „Rund um die Uhr“ besucht werden. Am Samstag ist die Einrichtung geschlossen!
  • Der Besuch im St. Clara ist nur mit einer FFP2- Atemschutzmaske zulässig.
  • Bitte benutzen Sie die Klingel an der zweiten Innentür am Haupteingang zum Hereinlassen.
  • Desinfizieren Sie sich vor und nach dem Besuch die Hände.
  • Registrieren Sie sich mit der Luca- App bzw. per Papier.

 

Zudem möchten wir Sie nochmals darauf hinweisen, dass …

…. Sie die Maske in der Einrichtung ununterbrochen tragen müssen. Auch im Besucherzimmer!

…. maximal 2 Personen pro Tag pro Bewohner die Einrichtung betreten dürfen. Bitte sprechen Sie sich   untereinander ab!

…. pro Besuch dürfen nur Personen aus zwei Haushalten (Bewohner+ Besuch(e) aus einem Haushalt)   stattfinden, entsprechend der aktuellen Corona-Verordnung.

…. eine Registrierung erfolgen muss!

 

Die gesamten Maßnahmen sollen unsere Bewohnerinnen und Bewohner sowie die Mitarbeitenden vor einer möglichen Infektion schützen.

 

Wir bitten um Verständnis für diese Maßnahmen.




Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung und verbleibe

Mit freundlichem Gruß

Thomas Schopp
Haus- und Pflegedienstleitung


Bitte beachten Sie bei Ihrem Besuch in unserem Haus die aktuellen Hinweise des Sozialministeriums von Baden-Württemberg und die Hygienevorschriften.

Link zur Seite des Ministeriums

Unsere Wurzeln liegen in der sozial-karitativen Idee. Bei jedem unserer Angebote gilt: Der Mensch als ganzer steht im Vordergrund – mit seiner individuellen Lebensgeschichte, in seiner ganz persönlichen Situation. Unsere Bewohner und Gäste spüren die Geborgenheit und die Sicherheit, die sie brauchen, genießen die Freiräume, die sie sich wünschen und können Gemeinschaft erleben.

Die wesentliche Grundlage unseres Tuns ist die christliche Überzeugung, die jedem die Würde und Achtung zukommen lässt, die ihm als Geschöpf Gottes gebührt. Für uns ist das Selbstverständnis und Selbstverpflichtung zugleich.

Wir laden Sie gerne ein, uns kennenzulernen.

Trägerin: Paul Wilhelm von Keppler-Stiftung (Sindelfingen), mit 31 Einrichtungen die größte katholische Altenhilfeträgerin in Baden-Württemberg. Sie ist auch in der Krankenpflege tätig.
 

Drucken Schaltfläche